Informationsabend zur Arbeit der TelefonSeelsorge

Interessenten erfahren hier mehr



 

 

Ausblick

 

Auftaktveranstaltung zum Welt-Suizid-Präventionstag

„Der Depressionist“: Eine Lesung mit dem „Depressionisten Herrn Bock“

am 08.09.2017 um 20:00 Uhr in der Galerie Essig in der Essigfabrik.
Herr Bock liest aus seiner Kladde der Gedanken und Gefühl: „Depression? Gedankenwirrwarr? Suizid? Da komm ich raus! Reflektierend, tiefgründig, erkundend, suchend, liebend und ehrlich……“
Depression  - eine weitverbreitete Krankheit, die ebenso weitverbreitet verdrängt wird und oft mit einem Suizid endet.  10.080 Suizide 2015 in Deutschland sprechen eine deutliche Sprache. Auch wenn Depressionen behandelbar sind, bzw. temporär auftreten, scheuen Viele die Inanspruchnahme professioneller Hilfe, weil sie gesellschaftliche Stigmatisierung fürchten, oder sie finden ganz einfach keinen Therapieplatz.
In einer Publikumsdiskussion soll nach der Lesung u.A. die Frage aufgeworfen werden: „Was kann ich tun, um selbst einen Weg aus der Depression zu finden, und wie kann ich depressiven Mitmenschen helfen.
Die Leiterin der Telefonseelsorge Lübeck, Marion Böhrk-Martin wird diese Diskussion moderieren und möchte u.A. Mitmenschen ansprechen, die sich vorstellen können, als Ehrenamtliche in der Telefonseelsorge aktiv zu werden.
 Bernd Ahrens, Vorsitzender des Dagny e.V. wird auf weitere Veranstaltungen zum Welt-Suizid-Präventionstags hinweisen.
(EINTRITT KOSTENLOS, SPENDE ERBETEN)


Spenden leicht gemacht –

mit Ihrer Online-Spende können Sie uns mit einem Betrag Ihrer Wahl unterstützen. Spenden Sie hier per Mausklick >



» Anonymität

Niemand, der bei uns anruft oder uns schreibt, wird nach seinem Namen gefragt, die Rufnummer erscheint in keinem Display.

» Verschwiegenheit

Alle Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Telefon- Seelsorge unterliegen der Schweigepflicht.

» Immer erreichbar

Die TelefonSeelsorge ist Tag und Nacht erreichbar, telefonisch unter 0800-1110111 und 0800-1110222 und per Internet unter www.telefonseelsorge.de

» Offenheit

Die TelefonSeelsorgerinnen und TelefonSeelsorger begegnen den Ratsuchenden mit Interesse, Respekt und Wertschätzung.

» Kompetenz

Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Telefon- Seelsorge Lübeck sind sorgfältig ausgewählt, ausgebildet und werden durch regelmäßige Supervision und kontinuierliche Fortbildung betreut.

» Kostenfreiheit

Für die Beratung entstehen keine Kosten. Die anfallenden Gesprächsgebühren werden von der Deutschen Telekom übernommen. Die Kosten für die Internetverbindung tragen Sie selbst.

» Regionalität

Die TelefonSeelsorge Lübeck ist aus dem Gebiet vor Fehmarn bis vor die Tore Hamburgs von jedem Festnetzanschluss und von jedem Handy aus zu erreichen.